Gästebuch |  Kontakt |  Impressum+Datenschutz |  Sitemap |  Log in 
Abfahrt-Wissel.de
Donnerstag, 20. Januar 2022 -- 7 Besucher online

 
  • Home
  • Motorrad
  • Tipps&Tricks
  • Reisen
  • Kurztripps
  • Interaktives
  •  

    Reisen

    ein Zufallsbild - Klicke für mehr!:

    Marokko-Motorrad-Rundreise 2021

    Bericht über eine Reise zu den Königsstädten Meknes, Marrakech, Fes und über die Straßen der Kasbahs vom Hohen Atlas bis zur Sahara - eine Welt aus 1001 Nacht

    Nordsee 2021

    Bericht über unser Aufenthalt in Corona-Zeiten an der deutschen Nordseeküste

    Unser Adventskalender 2020

    Einige Blitzlichter aus unserem Corona-Jahr

    Sommerurlaub in Corona-Zeiten

    im Juli 2020 unterwegs im bayrischen Grenzgebiet zu Österreich und Tschechien

    Motorradreise in die Provence

    Mit dem Motorrad über die höchsten Alpenpässe zur französischen Mittelmeerküste (Sept. 2019)

    Gipfelerlebnisse

    Mit dem Motorrad in eine Bilderbuchlandschaft aus Felsgipfeln und Badeseen, Flussufern und Aussichtshöhen (29.06.-11.07.2019)

    Die Umrundung der Adria

    Bericht über unsere Motorrad-Reise vom 25.08. bis 15.09.2018

    Winterflucht nach La Palma

    Bericht über unsere Motorrad-Exkursionen im Januar 2018 über die grüne Vulkaninsel

    Herbst-Odyssee auf zwei Rädern

    10 Länder - 49 Tage / 7 Wochen - vom 27.08. bis 14.10.2017 - Gesamtstrecke: ca. 11.300 km

    Berge, Sonne, Meer und Inseln - Fortsetzung

    Bericht über eine 2wöchige Motorradreise im September 2016 nach Kroatien

    Berge, Sonne, Meer und Inseln

    Bericht über eine 3wöchige Motorradreise im September 2015 nach Kroatien

    Reise durch God´s Own Country

    Bericht über eine dreiwöchige Motorradreise auf Royal Enfields durch Indiens grünsten Bundesstaat Kerala bis hinunter zum Cap, Zeitraum: März 2014

    Der Sonne entgegen!

    Bericht über eine dreiwöchige Motorradreise auf Nebenstraßen durch einige der schönsten Landstriche Frankreichs bis hinunter zur Costa Brava in Spanien, Zeitraum: Sept./Okt. 2013

    Zurück auf Gottes kleinsten Kontinent

    eine Motorradreise nach Sardinien

    Unterwegs zwischen Alpen, Drau und Adria

    ...Wir erlebten in diesen drei Wochen nicht nur viele stimmungsvolle historische Orte und Landschaften, sondern auch eine große Gastfreundschaft der Bewohner - und Sonne, Sonne, Sonne...

    Sizilien 2009

    Die größte Insel im Mittelmeer hat für einen abwechslungsreichen Urlaub mit dem Motorrad viel zu bieten...

    Rollklotzrallye 2009

    Eine Hüttentour durchs winterliche Skandinavien

    Kurs Südost

    Eine einwöchige Motorradreise bis ins herbstliche Kroatien

    Ins Land der Nuragher

    Eine Motorradreise im Mai 2008 auf Gottes kleinsten Kontinent - nach Sardinien

    Steine, Strände, weiße Küsten;

    Die Umrundung des Ärmelkanals auf dem Motorrad

    Abgründe - Korsika ´07

    Fast eine Woche brauchten wir für die Anreise nach Korsika durch die Ardennen und über die Alpen.

    Die Erforschung der Goldküste

    Bericht über unsere 3wöchige (26.06 - 14.07.2006) Reise mit dem Bus durch den Süden Ghana´s

    Krystall-Rally 2006

    Die diesjährige Krystall-Rally sollte in Norwegen bereits zum 35. mal stattfinden.

    ab in die Karpaten '05

    Eine Rundreise mit dem Motorrad bis in die rumänischen Karpaten

    Im Land der Harleys

    6000 km auf dem Motorrad durch den Südwesten der USA (2004)

    Ostsee-Umrundung

    Bericht über eine Motorrad-Reise im Juni/Juli 2003, die uns gegen den Uhrzeigersinn rund um die Ostsee führte.

    November in der Türkei

    Bilder von einem Kurzbesuch im November 2002, wobei auch einige Fahrten mit den Motorrädern Coskuns gemacht wurden.

    Vive la France - Cevennen ´02

    Bilder aus Elsass, Cevennen und Ardennen

    Motorrad-Rundreise durch Spanien

    Bericht über eine 4wöchige Motorrad-Rundreise im Frühjahr '01 entlang der Mittelmeerküste bis hinunter nach Andalusien - Pannen inklusive...

    Zur Hochzeit in die Türkei

    Im Jahr 2000 waren wir zur Hochzeit von Coskun und Aleyna in der Türkei eingeladen. Bericht einer Motorradtour

    Sri Lanka 99

    mit Enduros unterwegs durch Sri-Lanka bis zum Worlds End ...

    Loire-Schlösser '99

    Herbsttour zu den Schlössern der Loire. Doch nicht alles kam so wie geplant...

    Toskana '99

    Bericht und Bilder einer 2wöchigen Frühjahrstour bis in die malerische Toskana

    Rumänien '98

    Bericht und Bilder der 1. Schnuppertour hinein in die Karpaten

    Auf Ölspuren durch die Alpen

    Bericht über eine 2wöchige ca. 5000 km lange Motorradtour durch die Alpen

    West-Indien '98

    Niemals war man allein unterwegs auf den kleinen Straßen durch den Dschungel.

    Zum Frühjahr in die Toskana

    Bericht über eine 2wöchige Motorradtour bis in die Abruzzen

    Süd-Türkei ´96

    ... Mit einer Fähre ging es ab hier hinüber nach Griechenland und anschließend hinein in die Türkei, wo ich meinem Freund Coskun einen Besuch abstatten wollte.

    Wüste Erlebnisse in Nordafrika

    Zu viert sind wir von Februar bis April 1992 mit zwei Motorrädern und einem alten VW-Bus durch Marokko und Algerien bis hinunter ins Hoggar-Gebirge unterwegs

    Türkei ´91

    Zum drittenmal sollte es per Motorrad in die Türkei gehen.

    Süd-Norwegen ´90

    durch die Telemark vorbei an Schleusen, Fjorden und Kanälen

    Island ´89

    Auf zwei Motorrädern vier Wochen im Land der Gletscher und Geysire unterwegs

    Portugal ´89

    Bilder von den Osterferien in Portugal

    Jahreswechsel ´88 in Schweden

    Mit Freunden und einem ETZ 250-Gespann in einem Ferienhaus in Süd-Schweden

    Auf ein Wiedersehen in der Türkei

    ... oder, wie wir ein Motorrad aus den Fängen des türkischen Zolls befreiten und wieder zurück mit nach Deutschland nahmen - eine Reise im Mai-Juni 1988

    Türkei ´87

    Alleine losgefahren und nach der Rückkehr um viele Freunde reicher

    England '85

    Stationen einer 2wöchigen Motorradtour durch England und Wales bis hinauf nach Schottland

    der irischen Küste entlang

    Bilder einer Motorradtour, die uns im Uhrzeigersinn über die Insel führte. Zu zweit auf einer XS 400

    Wo die Nacht zum Tage wird: eine Fahrt zum Nordkap

    Erinnerungen an eine 3wöchige Motorradreise im Juli 1980 mit Jürgen hinauf zum Nordkap

     

    Berge, Sonne, Meer und Inseln

    Bericht über eine 3wöchige Motorradreise im September 2015 nach Kroatien

    Blick aus unserem Zimmer auf den Großglockner am nächsten Morgen

    Bild: Blick aus unserem Zimmer auf den Großglockner am nächsten Morgen

    Beim Frühstück am nächsten Morgen sitzen bei uns zwei ältere Herren mit am Tisch. Der eine spricht mich irgendwann auf unser Motorrad an und die beiden geben sich daraufhin als österreichische Motorradfahrer zu erkennen, die gerade auf der Heimfahrt von einer kleineren Tour durch ihre Bergwelt sind. Der eine erzählt dabei auch von seinen Problemen mit dem Anlasser seiner BMW R100R und ist ziemlich überrascht, als er von mir erfährt, dass sich mit großer Wahrscheinlichkeit einer oder mehrere der Anlassermagneten gelöst haben müssen - ein altes, bekanntes Problem jener Baujahre, mit dem ich auch schon mehrfach Erfahrung machen musste (siehe hier). Als wir später beim Beladen unseres Bikes das Starten seines Fahrzeugs probieren, ist nur das Klacken des Anlassermagnetschalters zu hören, was meine Diagnose bestätigt. Da hilft nur Anschieben. Zum Glück gelingt dies auch sehr gut und der Motor springt bald an und auch die Rückreise ist für die beiden Biker nicht mehr allzu weit.

    Die 107 führt uns in Richtung Süden. Der Wasserfall Jungfernsprung schießt aus großer Höhe jenseits von Straße und Fluss herunter. Wir queren den Iselsbergpass auf 1204 m, folgen dann der Drau bis Oberdrauburg an der Grenze zu Osttirol und biegen hier rechts ab nach Kötschach. 

    unterwegs in Österreich

    Bild:  unterwegs in Österreich

    Eine schöne Strecke führt uns weiter in östliche Richtung Villach entgegen. Dabei kommen wir an Rattendorf vorbei, zu dem  ein Abzweig nach rechts führt. Die schienen wohl früher mal Probleme mit den Tierchen gehabt zu haben. Als wir gerade ein Dorf durchfahren, zieht gerade eine Beerdigungsgruppe vor uns in Richtung Friedhof, so dass alle Verkehrsteilnehmer warten müssen. Wir nutzen die Gelegenheit zu einem Cappuccino vor einem kleinen Café, erfreuen uns des noch vor uns liegenden Urlaubs und des schönen Wetters.

    Zwangspause vor einem Cafe

    Bild: Zwangspause vor einem Cafe - Wegen einer Prozession mussten wir hier sowieso warten.

    Kurz vor Villach zweigen wir dann jedoch ab in den östlichsten Zipfel des italienischen Stiefelschafts nach Tarvisio, jedoch nicht ohne zuvor noch einmal getankt zu haben. Die Benzinpreise in Österreich sind nämlich die günstigsten auf unserer gesamten Tour.

    Wir finden eine schöne Stelle am Rio Bartolo um eine Mittagspause einzulegen, um etwas zu essen und uns irgendwo im Schatten auszuruhen. 

    Bild: Mittagspause am Rio Bartolo

    Bild: Mittagspause am Rio Bartolo

    Leider gibt es nicht allzuviel Schatten auf unserer Seite des Flusses und so versuche ich über die großen Steine das andere Ufer im Schatten zu erreichen.. Dabei habe ich jedoch eine etwas glitschige Stelle übersehen, rutsche aus und stolpere ins Wasser hinein. Zum Glück ist die ganze in den Taschen mitgeschleppte Elektronik wie Navigationsgerät, Handy, Fotoapparat trocken geblieben. Alles was nass wird ist am frühen Abend dann auch wieder von Fahrtwind und Sonne getrocknet.

    Auswringen der nassen Socken am Rio Bartolo

    Bild: Auswringen der nassen Socken am Rio Bartolo

    Mittagspause am Rio Bartolo

    Bild: Mittagspause am Rio Bartolo

    So wurde es also nichts mit dem Plätzchen im Schatten. Aber es ist trotzdem schön hier. Wir verspeisen die mitgebrachten Brote, machen einige Bilder und halten Siesta.

    Etwa 10 km südlich von Tarvisio kommen wir auf 900 m Seehöhe durch den Bergbauort Cave del Predil, der gepägt wird von den alten Förder- und Aufbereitungsanlagen des 1991 stillgelegten Bleibergwerks. 

    Denkmal am Cave del Predil

    Bild: Denkmal am Cave del Predil

    Nach der Einstellung des Bergwerksbetriebes sank die Einwohnerzahl rapide ab und wir kommen uns unter dem sichtbaren Verfall vieler Gebäude hier fast vor wie in einer Geisterstadt. Kein Mensch ist zu sehen. Nur ein Polizeiauto kommt zum Vorplatz der Mine gefahren, wendet und ist wieder verschwunden. Sind wir vielleicht verdächtig gewesen?

    Bleibergwerk am Cave del Predil

    Bild: vor den Förder- und Aufbereitungsanlagen des 1991 stillgelegten Bleibergwerks am Cave del Predil

    Bleibergwerk am Cave del Predil

    Bild: vor dem stillgelegten Bleibergwerk am Cave del Predil

    Bis Ende August kann man täglich die Stollen besichtigen, ab September leider nur noch samstags und sonntags. Schade, wäre sicherlich interessant gewesen, sich das Bergwerk von einmal von innen anzuschauen. Mit leichtem Bedauern  fahren wir weiter.

    Eine kurvige Bergstraße führt uns vorbei am Lago di Predil, ein kleiner See direkt an der Grenze zum nordwestlichen Slowenien. Von oben sehen wir den schönen Uferabschnitt an dem sich Sonnenanbeter und Badende tummeln. Doch wir sind schon vorbei, umkehren wollen wir jetzt nicht mehr. Nur ein Schild am Wegrand macht uns einige Kehren später darauf aufmerksam, dass wir gerade Italien wieder verlassen haben.

    In unmittelbarer Nähe der Passstraße liegen drei ehemalige österreichische Festungswerke: Wenige hundert Meter westlich der Passhöhe liegt die Batterie Predilsattel. Am südlichen Ende kurz vor Bovec liegt direkt an der Straße die Flitscher Klause und auf einem Felsen gegenüber das Fort Hermann.

    unterwegs auf Sloweniens Straßen in Grenznähe zu Italien

    Bild: unterwegs auf Sloweniens Straßen in Grenznähe zu Italien

    In Bovec treffen wir auf die Soca, der wir auf einer schönen Strecke immer in Grenznähe zu Italien folgen. Die Gemeinde lebt hauptsächlich vom Fremdenverkehr und verfügt über zahlreiche Unterbringungsmöglichkeiten in Hotels, Pensionen und Privatunterkünften. Außerdem stehen mehrere ausgedehnte Zeltplätze zur Verfügung.

    Bild: unterwegs auf Sloweniens Straßen in Grenznähe zu Italien

    Bild: unterwegs auf Sloweniens Straßen in Grenznähe zu Italien

    In Kobarid kristallisieren sich mediterrane und alpine Einflüsse gleichermaßen. So sieht man häufig auf den Balkonen Geranien und an der Straße Oleander in großen Kübeln. Die Gemeinde lebt heute vor allem vom Fremdenverkehr. Für Wanderer ist Kobarid der Ausgangspunkt für das Krn-Gebirgsmassiv, Wassersportler wissen das Wildwasser der Soca zu schätzen. Außerdem ist Kobarid zu einem beliebten Zentrum des Gleitschirmfliegens geworden, was wir bei einer Kaffeepause vor einer Bar mitverfolgen können.

    Hier kommen wir auch am größten Beinhaus italienischer Soldaten vorbei, die während des I. Weltkrieges auf slowenischem Gebiet gefallen sind. Moussolini ließ es errichten; 7014 gefallene italienische Soldaten fanden hier die letzte Ruhestätte. Es befindet sich bei der Kirche des hl. Antonius von Padua auf dem Hügel oberhalb von Kobarid. Auf zwei Terrassen ruhen hier in einzelnen Nischen die sterblichen Überreste der Gefallenen.

    Beinhaus an der Kirche des hl. Antonius von Padua auf dem Hügel oberhalb von Kobarid

    Bild: Beinhaus an der Kirche des hl. Antonius von Padua auf dem Hügel oberhalb von Kobarid

    Als wir den Ort Kanal erreichen, beschließen wir heute hier zu bleiben. Im ehemals feudalen Hotel an der Hauptstraße bekommen wir ein Zimmer mit einem Balkon und einer schönen Aussicht auf den Ort.

    Aussicht von unserem Balkon in Kanal

    Bild: Aussicht von unserem Balkon in Kanal

    Parkettböden, dunkle Türen, Ankleidezimmer, alles wirkt an diesem Hotel etwas morbide auf uns. Doch wir sind froh, etwas schönes gefunden zu haben und freuen uns auf die Erkundung des interessanten Ortes. Der malerische Ort reicht von den Soca-Ufern am Fuße der Hügellandschaft Kanalski Kolovrat bis hinauf zur Banjšice-Hochebene. Der Einfluss des milderen Mittelmeerklimas ist schon spürbar. Hier wachsen  Zypressen und Feigenbäumen.

    auf der Brücke über die Soca in Kanal

    Bild: auf der Brücke über die Soca in Kanal

    Bei Kanal hat die Soca ziemlich tiefe Trogschluchten ausgewaschen, die hier im Durchschnitt 10 m tief sind. Der Durchfluss ist aber wegen des Wasserkraftwerks Plave oft sehr gering. Wir fragen uns, wozu wohl die aufgeschweißte Plattform auf dem Brückengeländer genutzt wird und erfahren durch das WWW, dass hier im Sommer Wettkämpfe im Springen von der Brücke veranstaltet werden. Man mag es kaum glauben!

    Blick in die Soca-Schlucht

    Bild: Blick in die Soca-Schlucht

    unser Hotel in Kanal

    Bild: unser Hotel in Kanal

    Brunnen in Kanal

    Bild: Brunnen in Kanal

    Steffi mit Stadtplan von Kanal

    Bild: Steffi mit Stadtplan von Kanal

    Der Papa hat seinem Töchterchen ein Eis spendiert.

    Bild: Der Papa hat seinem Töchterchen ein Eis spendiert.

    So ein typischer Touristenort ist Kanal allerdings nicht, wie wir beim nachmittäglichen Spaziergang feststellen. Die Auswahl an Restaurants hält sich schwer in Grenzen, so dass wir beschließen uns in der gegenüber liegenden Bäckerei mit gefüllten Käsetaschen zu versorgen und diese dann auf "unserem" Balkon zu essen. Dazu ein Bierchen aus der Kneipe unten. Wir genießen die schöne Aussicht im Licht der untergehenden Sonne.

    Abendessen auf unserem Balkon

    Bild: Abendessen auf unserem Balkon

    Ein Blick auf die heutige Strecke

        -  4/20  -   

     

     

     

    Länder- und Reise-Infos

     Einreisebestimmungen /
    Reisewarnungen

     Buch-dein-Visum.de
         Visa-Komplettservice
         für EU-Bürger und
         Deutschland

     Schätze der Welt

    Oanda-Wechselkurse

    Benzinpreise in Europa

    Urlaub, aber sicher!
    Gefahren auf Reisen und wie Sie sich dagegen schützen können

     

     

    Navigation Outdoor

     zum Download Garmin BaseCamp (kostenlos)

     BaseCamp Handbuch V4

     GPSMAP 62 und 64 Handbuch

     Ratgeber-Navigationsgeräte Garmin, TomTom und Co.

     Video: Routenplanung mit Garmin BaseCamp - Teil 1

     Video: Routenplanung mit Garmin BaseCamp - Teil 2

     Was sind Open Street Maps?

     Open Street Maps zum Download für Garmin

     Video: Unterschied Route/Track

     Kurz-Anleitung unter www.zeebulon.de

     

     

    Sprachkurse

    Leicht und schnell online Spanisch lernen

    Italienisch lernen will gelernt sein

    Französisch lernen - Einfach sprechen!

     

    Fähren

    Über nahezu jede euro-päische Fährverbindung informieren

     www.ocean24.de
    und
     www.ferriesonline.com

     

    Camping/Outdoor

    Der Feuerbohrer-Kurs
    Meistere die ursprüngliche Art ein Feuer zu entzünden

     Campingführer

     Survival Training und Ausrüstung

      Klettern
    Hier gibt´s alles, was ihr zum Klettern braucht.

      Wandern

    Camping-and-Outdoor

     

    Sonstiges

     Routenplaner online

     Pässe-Info

     Urlaubcheckliste

     Reiserecht

     DB-Reiseauskunft

     Autotransporte

     Weltzeit-Uhr

     Bergwandern

     Reiseberichte

     Apothekendienst

     Reisemedizin

     

    Reisekosten

    Du planst in nächster Zeit einen Roadtrip und möchtest dich auf deine Reise optimal vorbereiten.

     Hiermit
    verlierst du nicht den Überblick.

     Schutz vor Taschendieben

     Urlaub zum Nulltarif
    Wer billiger oder gratis Urlaub macht, kann öfter Urlaub machen!

     

    Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz