Gästebuch |  Kontakt |  Impressum+Datenschutz |  Sitemap |  Log in 
Abfahrt-Wissel.de
Sonntag, 01. August 2021 -- 4 Besucher online

 
  • Home
  • Motorrad
  • Tipps&Tricks
  • Reisen
  • Kurztripps
  • Interaktives
  •  

     


     
    Wissel:
    Geographische Lage:
    51° 46' 18" nördl. B.
    06° 17' 14" östl. L.
    Einwohner: 2049
    Fläche: 994 Hektar
    Postleitzahl: 47546
    Kennzeichen: KLE
    Vorwahl: 02824

    Hier findest Du inte-ressante Links rund um Kalkar.


    Von 06:02 - 21:17 Uhr scheint heute die Sonne.
     

    Wie findest Du unsere Homepage?

     

     

    Guten Morgen! Ja, Mitternacht ist schon vorbei!

    Wenn das Motorrad und Reisen deine Hobbies sind, dann bist Du hier richtig.

    Diese Seiten entstanden vor vielen Jahren einmal aus der Idee Reiseberichte - die ja nach einem Urlaub sowieso von mir angelegt werden direkt auf der Tour zu verfassen in auf dem Weg liegenden Internet-Cafés oder Unterkünften mit Internet-Zugang - Facebook und Smartphones gab es damals ja noch nicht. Die Bearbeitung nach dem Urlaub wird hierdurch erleichtert, Eindrücke sind frischer und geraten auch nicht so schnell in Vergessenheit und alle diejenigen, die nicht mitfahren konnten, können sich so über meine/unsere Erlebnisse noch während der Abwesenheit informieren. Auch freue ich mich natürlich, wenn ich unterwegs von euch etwas hören - besser lesen - kann z.B. im Gästebuch. Das darf natürlich auch benutzt werden, wenn ich wieder zuhause bin.

    Nachdem mittlerweile viele Bilder früherer Reisen digitalisiert sind, entschied ich, auch diese teilweise hier zu veröffentlichen. Zu einigen lagen ja auch schon Reisebeschreibungen vor, zu anderen gibt´s leider oft nur bruchstückhafte Erinnerungen. Einige Bilder blieben auch ohne Text - Beteiligte wird´s nicht stören!

    Irgendwann kam dann die Idee auf, die Site noch mit anderen Inhalten, die für das Reisen mit dem Motorrad wichtig sein könnten, zu erweitern. So kamen im Laufe der Zeit nicht nur Motorrad-Bilder, sondern auch viele Links, die sich auf Motorräder und Reiseplanung beziehen, hinzu.

    Diese 10.001millionste Motorrad-Web-Site hat sicherlich keinem gefehlt, doch ich hoffe, dass dem/der ein oder anderen Beteiligten an Treffen/Reisen/Geschichten es hiermit leichter gemacht wird sich bestimmter Eindrücke wieder zu erinnern. Über Ergänzungen oder Rückmeldungen im Gästebuch freue ich mich immer.

    Eine kurze Benachrichtigung wäre auch schön, falls Links nicht mehr funktionieren oder nicht mehr aktuell sein sollten. Es wünscht euch immer eine Handvoll Asphalt unter dem Reifen
    Reinhold.

    PS.: Dass ich mittlerweile nicht mehr in Wissel wohne, haben wohl schon die meisten mitbekommen ;-) Trier ist zu meiner neuen Heimat geworden, doch der Seitentitel bleibt unverändert.

    Was gibt's Neues?

    15.09.2018


    Rückfahrt durch das Elsass

    Wildenstein im Elsass
    Bild: Wildenstein im Elsass

    So, bin am frühen Nachmittag nach heutigen 398 km wieder zuhause angekommen. Habe noch einen Schlenker durch das Elsass gemacht. Muss mich jetzt wohl erst mal wieder an die hiesigen Temperaturen gewöhnen. Obwohl es die meiste Zeit über 20° C warm war heute, hab ich mir den Pulli zum Fahren wieder übergezogen - Weichei eben!
    Die Gesamtlänge der Reise betrug übrigens 5.760 km, davon in BIH und Albanien auch sehr viel auf unbefestigten Wegen. Hat mich gewundert, wie die schwere GS das alles ohne einen Schaden überstanden hat. Eigentlich unglaublich! Besonders schön auf dieser Reise waren nicht nur viele Strecken, sondern insbesondere die neuen Bekanntschaften, die Reini und ich machen durften. Eine wirklich schöne Reise, auf der wir uns auch untereinander bestens verstanden haben. Schade, dass die Zeit nun um ist. Ich hätte es gerne noch länger gemacht.
    Eine Übersicht der gefahrenen Strecken ist übrigens in Arbeit und folgt in den nächsten Tagen. Bis bald!

    Zu den Bildern

    die heutige Fahrtstrecke
     

    14.09.2018


    Schweizer Überraschungen

    Motorradtransport in der Lötschentalbahn/CH
    Bild: Motorradtransport in der Lötschentalbahn/CH

    Als ich heute morgen aufstand, war es im ganzen Haus totenstill. Was für ein Unterschied zu gestern Abend! Leider war jedoch das Restaurant noch geschlossen und ich hatte keine Ahnung, wann es denn an diesem Morgen aufmachen würde. Ein bisschen Panik kam auf, wollte ich heute doch noch einige Kilometer machen und nicht zu spät losfahren. Es war viertel vor acht, als ich draußen die Klingel drückte und dann erleichtert "si, si, arrivo!" hörte. Ich wartete noch ein bisschen und schmuste ein bischen mit der anhänglichen Katze, die auch auf Einlass wartete.

    Und so bin ich dann heute doch noch rechtzeitig um kurz vor neun losgekommen, ausgerüstet mit einigen Croissants und Saft, was ich mir heute mal erlaubt habe, vom Frühstückstisch mitzunehmen. Um die flache und unschöne Po-Ebene schnell hinter mich zu bringen, habe ich mich heute für die Autobahn Richtung Milano/Comer See entschieden. Für insgesamt ca. 20 € Autobahngebühren kam ich somit schnell durch diese für mich uninteressante Gegend. Kann ich jedem nur empfehlen!

    Kurz nach dem Mittag hatte ich bereits die Grenze zur Schweiz kurz vor dem Simplon Pass (2005m) erreicht. Der Pass verbindet das Val Divedro und Domodossola in Oberitalienden mit Brig im Kanton Wallis. Der ganzjährig geöffnete Pass wird als einer der schönsten Alpenübergänge gerühmt. Der Himmel hat sich mittlerweile bewölkt und als ich oben auf dem Simplonpass ankomme beträgt die Termperatur nur noch 14° C. Der Simplon wurde schon in der Steinzeit begangen. Doch war er bis ins 17. Jahrhundert hauptsächlich ein von Schmugglern und Söldnern benutzter Pass, denn die enge Gondoschlucht erschien selbst den Baumeistern der römischen Zeit als unüberwindbar. Auf der Passhöhe auf 2005m befindet sich das Hospiz der Bernhardiner Chorherren, und ein acht Meter hoher Steinadler erinnert an den 2. Weltkrieg. Ein Blick bietet prächtige Aussicht auf die Berner Alpenkette mit dem Bietschhorn und die Gletscherflanken der Viertausender Fletschhorn und Weissmies.

    Nur wenige Kilometer weiter leitet mich das Navi zum Lötschbergtunnel. Eine Alternative scheine ich hier nicht zu haben. Die Option Autobahnen und Mautstraßen zu vermeiden, beherrscht es wohl noch nicht zur vollsten Verlässlichkeit. Nun gut, aber eigentlich bin ich auch ganz froh, auch mal diese Fortbewegung ausprobieren zu können. Die 19 CHF für die einmalige Fahrt mit der Lötschentalbahn von Goppenstein nach Kandersteg durch den Lötschbergtunnel gönne ich mir heute mal. Der Lötschbergtunnel ist ein 1913 eröffneter, 14,6 km langer Eisenbahntunnel, der die dort 3.500 m hohen Alpen von Kandersteg nach Goppenstein in der Schweiz unterfährt. Er ist ein einröhriger Doppelspurtunnel und Herzstück der Lötschberglinie von Spiez nach Brig im Schweizer Kanton Wallis. Eine längere Fahrzeugschlange hat sich bei meiner Ankunft bereits gebildet. Auch Jean-Luc mit seiner Ducati will mitfahren. Schon bald können wir zum Bahnsteig vorfahren und unsere beiden Motorräder im Gepäckwagen verzurren. Die Fahrt dauert keine halbe Stunde und wir vertreiben uns die Zeit, indem ich Jean-Luc ein wenig von meiner zurückgelegten Reise erzähle. Nachdem wir noch ein Abschiedsfotos gemacht haben, wünschen wir uns beiden noch eine weitere Gute Reise und ich bekomme von Jean-Luc auch noch eine echt Schweizer Schokolade geschenkt. Darüber habe ich mich sehr gefreut!

    Die weitere Fahrt durch die Schweiz ist dann eher anstrengend gewesen. Es ist Freitag Nachmittag und die Straßen zwischen vielen Ortschaften sind oft zu mit Feierabendverkehr. Oft geht es nur mühsam von einem Kreisverkehr zum nächsten. Überall Geschwindigkeitsbeschränkungen, 50, 60, 80 km/h. Da kommt dann keine große Fahrfreude mehr auf. Erst gegen 19 Uhr habe ich die vorgebuchte Unterkunft im "Hotel zum Ziel" in Grenzach bei Lörrach erreicht. Nach den heutigen 652 km bin ich mal wieder platt. Nur noch duschen, leichte Klamotten anziehen und ab zum Abendessen beim Chinesen im Ort. Morgen will ich auf meinem Heimweg vielleicht noch einen Schlenker durch das Elsass machen. Wir werden sehen.

    Zu den Bildern

    die heutige Fahrtstrecke
     

    Logbuch-Einträge: 315 - Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158

     

     

    Weisheit des Tages

    Auf dein Wissen sollst du nie stolz sein und auf deine Gelehrsamkeit sollst du dich nie verlassen. Es gibt viele Dinge, von denen du noch nie gehört hast.
    aus Ägypten

     

    Corona-Selbsttest

     

     

    Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz