Gästebuch |  E-Mail |  Impressum+Datenschutz |  Sitemap |  Log in 


Sonntag, 31. Mai 2020 -- 7 Besucher online

 


 
Wissel:
Geographische Lage:
51° 46' 18" nördl. B.
06° 17' 14" östl. L.
Einwohner: 2049
Fläche: 994 Hektar
Postleitzahl: 47546
Kennzeichen: KLE
Vorwahl: 02824

Hier findest Du inte-ressante Links rund um Kalkar.


Deine Geschichte
Erzähle uns deine Motorrad-Geschichte!

Die Umrundung der Adria
Bericht über unsere Motorrad-Reise vom 25.08. bis 15.09.2018 - 21 Tage, 10 Länder, 5.760 km
noch einige Gebraucht-Teile...
... abzugeben

Guten Tag!

Wenn das Motorrad und Reisen Deine Hobbies sind, dann bist Du hier richtig.

Diese Seiten entstanden vor vielen Jahren einmal aus der Idee Reiseberichte - die ja nach einem Urlaub sowieso von mir angelegt werden direkt auf der Tour zu verfassen in auf dem Weg liegenden Internet-Cafés oder Unterkünften mit Internet-Zugang - Facebook und Smartphones gab es damals ja noch nicht. Die Bearbeitung nach dem Urlaub wird hierdurch erleichtert, Eindrücke sind frischer und geraten auch nicht so schnell in Vergessenheit und alle diejenigen, die nicht mitfahren konnten, können sich so über meine/unsere Erlebnisse noch während der Abwesenheit informieren. Auch freue ich mich natürlich, wenn ich unterwegs von euch etwas hören - besser lesen - kann z.B. im Gästebuch. Das darf natürlich auch benutzt werden, wenn ich wieder zuhause bin.

Nachdem mittlerweile viele Bilder früherer Reisen digitalisiert sind, entschied ich, auch diese teilweise hier zu veröffentlichen. Zu einigen lagen ja auch schon Reisebeschreibungen vor, zu anderen gibt´s leider oft nur bruchstückhafte Erinnerungen. Einige Bilder blieben auch ohne Text - Beteiligte wird´s nicht stören!

Irgendwann kam dann die Idee auf, die Site noch mit anderen Inhalten, die für das Reisen mit dem Motorrad wichtig sein könnten, zu erweitern. So kamen im Laufe der Zeit nicht nur Motorrad-Bilder, sondern auch viele Links, die sich auf Motorräder und Reiseplanung  beziehen, hinzu.

Diese 10.001millionste Motorrad-Web-Site hat sicherlich keinem gefehlt, doch ich hoffe, dass dem/der ein oder anderen Beteiligten an Treffen/Reisen/Geschichten es hiermit leichter gemacht wird sich bestimmter Eindrücke wieder zu erinnern. Über Ergänzungen oder Rückmeldungen im Gästebuch freue ich mich immer.

Eine kurze Benachrichtigung wäre auch schön, falls Links nicht mehr funktionieren oder nicht mehr aktuell sein sollten. Es wünscht euch immer eine Handvoll Asphalt unter dem Reifen
Reinhold.

PS.: Dass ich mittlerweile nicht mehr in Wissel wohne, haben wohl schon die meisten mitbekommen ;-) Trier ist zu meiner neuen Heimat geworden, doch der Seitentitel bleibt unverändert.

Start-Edit

Was gibt's Neues?

09.03.2020

Rentner-Moped?

Triumph Speed Twin
Bild: Mein alter Freund Reini mit seiner neuen Triumph Speed Twin

Flammneu! Da ist sie jetzt. Reinis lang ersehnte Triumph Speed Twin. Am Wochenende abgeholt. Von wegen Rentner-Moped! Ich wünsche dir viele, viele schöne und unfallfreie Kilometer damit. Auf dass wir auch zukünftig noch so manch schöne Reise miteinander erleben können!

Hier einige technische Daten:
Bauart: Zweizylinder-Reihe, 270 Grad Hubversatz, vier Ventile/Zyl., flüssigkeitsgekühlt
Hubraum: 1200 cm³
Leistung: 97 PS (71,5 kW) bei 6750 min-1
Drehmoment: 112 Nm bei 4950 min-1
Reifen v/h: 120/70 R 17 / 160/60 ZR 17
Bremsen v/h: 320-mm-Doppelscheibe mit Vierkolben-Festsätteln/255-mm-Scheibe mit Zweikolben-Schwimmsattel
Sitzhöhe: 807 mm
Tankinhalt: 14,5 Liter
Leergewicht: 214 kg
Preis plus Nk.: ab 12 150 Euro, Aufpreis Zweifarb-Lackierung 300 Euro
(Herstellerangaben)
 

08.03.2020

Kleine Mosel-Runde

oberhalb von Bernkastel-Kues
Bild: oberhalb von Bernkastel-Kues

Sonntagmorgen. Steffi ist mit einer Freundin außer Haus zum frühstücken. Und was mache ich heute? Wieder nur zuhause rumlungern und nur vom Motorradfahren träumen? Eigentlich waren die Wetterprognosen für heute ja eher durchwachsen bis schlecht, doch als ich aus dem Fenster schaue, sind die Straßen trocken und auch die Sonne lugt hin und wieder hinter der ein oder anderen Wolke hervor. Wann soll es denn losgehen mit dem heutigen Regen? 16 Uhr lautet die aktuelle Vorhersage für den Nachmittag. Da könnte man ja die Zeit eigentlich mal wieder nutzen, um ein bischen Motorradfahren zu üben. Gedacht, getan. Schnell stehe ich gestiefelt und gesport in der Garage und schiebe die "alte" GS hinaus. Öle sind gewechselt, Verschleißteile ersetzt, ein bisschen geputzt steht sie auch da. Worauf noch warten? Nun aber schnell los, um keine Zeit mehr zu verschenken!

Einen ersten Stopp lege ich nur wenige Kilometer außerhalb Triers an der Drohntalsperre ein, die Anfang des 20. Jahrhunderts von der Stadt Trier errichtet wurde. Wegen des aktuellen Hochwassers strömt das Wasser schon seit mehreren Tagen über die Mauerkrone. Ist aber nicht weiter schlimm. Ein Foto. Ansonsten nichts weiter los hier. Ruhig ist es an diesem Morgen auf den Straßen. Nur vereinzelt sieht man einige Radfahrer, die meisten mittlerweile mit Elektro-Unterstützung, auf den kleinen Straßen.

Bald darauf habe ich Piesport erreicht. Die Ortsgemeinde liegt, umgeben von Weinbergen, Wiesen und Wäldern, an einer nach Norden ausbuchtenden Moselschleife im Moseltal zwischen Bernkastel-Kues und Trier. „Wie die Ränge eines Amphitheaters“ rahmten die Weinberge den Ort ein, schrieb einst der römische Dichter Ausonius. Die Panoramastraße zwischen Piesport und Minheim hält, was sie verspricht: Ein Panorama wie von der Postkarte kopiert, alle paar Meter wechselt die Perspektive. Ihr zu Füßen zieht die Mosel einen eleganten Bogen um Alt-Piesport und Ferres. Der Blick schweift über Weinberge und das Felsmassiv der Moselloreley.

Viele schöne, liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser prägen den historischen Ortskern von Kesten, der von steilen Weinbergslagen und dem Moselufer eingerahmt wird. Hier zwingt mich das Mosel-Hochwasser in einer Umleitung wieder nach links den Berg hinauf. Nach wenigen Kilometern erreiche ich in Lieser erneut das Moselufer. Obwohl Lieser einer der größten Weinorte an der Mosel ist, wird die Gemeinde von winkeligen Gassen, verträumten Hinterhöfen, alten Weinkellern und gemütlichen Eckchen bestimmt. Neben der Pfarrkirche St. Peter ist das unter Denkmalschutz stehende Schloss Lieser das markanteste Gebäude im Ort. Ein kurzer Stopp für ein Foto - und weiter geht die Fahrt hinein nach Bernkastel-Kues.

Die Parkplätze unten am Moselufer, wo ich sonst immer parke, stehen diesmal unter Wasser, so dass ich die GS oben an der Durchgangsstraße abstelle. Der historische Marktplatz mit seinem Brunnen, dem Renaissance-Rathaus und dem Ensemble aus jahrhundertealten Fachwerkhäusern sowie dem schon fast legendären Spitzhäuschen sind immer einen Besuch wert. Hoch über der Altstadt thront die Burgruine Burg Landshut. In der Altstadt lässt es sich gut bummeln und Moselküche und Moselwein genießen. Die zahlreichen, mit Kopfstein gepflasterten Gassen der Altstadt und die liebevoll gepflegten Häuser machen Lust auf noch mehr Urlaub ...

mehr...
 

16.02.2020

Zurück vom Alten Elefantentreffen 2020



Sturmschaden am Sonntag Morgen
Bild: Am Sonntag Morgen war nach dem heftigen Sturm in der Nacht das Zelt leider hinüber:-X

zu Bericht und Bildern

 

08.02.2020

Das heutige Fundstück:


 

Einträge: 230 - Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58

 

Weisheit des Tages

Schweigen redet auch.
Fulbe