Gästebuch |  E-Mail |  Impressum+Datenschutz |  Sitemap |  Log in 


Samstag, 21. September 2019 -- 2 Besucher online

 

Motorrad-Geschichten

Petitionen

Wissenswertes

Getriebe-Schiebereien

Foto-Memory

zum Kuh-Spiel
 

Ein Blick über den Zaun von Jan van Renesse senior

zum Power-Boxer-Forum

zu Power-Boxer

zum 2-Ventiler-Forum

zum 3-Radler-Forum

zum Gespann-Fahrer Winter
Gespannfahrer Winter


Gästebuch

andere Biker-Seiten



Seite verlinken

B1 - Homepage der Umwelt-Techniker-Klasse 88/90  
B1 - Homepage der Umwelt-Techniker-
Klasse 88/90

Homepage der Feldbahn-Freunde-Serrig  
zur Homepage der Feldbahn-Freunde Serrig

Motorrad-Geschichten

"Born to be wild" Auf zwei Rädern in die Freiheit...

... so lautete einmal der Titel einer Ausstellung im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer, bei der es um die Kulturgeschichte des Motorradfahrens in den 1970er Jahren ging. Die kleine Ausstellung hat mich damals völlig in ihren Bann gezogen mit ihren Motorrädern, die ich alle so gut kannte. Doch ganz besonders schön fand ich auch die Geschichten, die dazu gehörten und hier zu lesen waren. Geschichten von Ferien mit dem Motorrad, dem Problem der Gepäckunterbringung, vom Zu-Zweit-Unterwegs-Sein, Geschichten von Pannen und anderen Herausforderungen. Oft hat das Motorrad auch zu neuen Freundschaften und manchmal auch zur großen Liebe geführt.

Ich möchte sie gern hören, erzähle uns deine Motorrad-Geschichte! Welche Erinnerungen hast du daran? Woran erinnerst du dich am liebsten? Was war dein unvergessliches Erlebnis auf zwei (oder drei) Rädern? Alle eure Geschichten werden hier veröffentlicht. Ob kurz oder lang, alles ist möglich. Gerne auch mit Bild. Schreib mir und ich veröffentliche sie hier, auch anonym, wenn du dies möchtest.

Hier Tom, mittlerweile aus Wesel und meine Moppedgeschichte,

irgendwann Samstags Nachmittags in Hamborn Anfang der 90er hielt ein Militarychevi vor unserer Haustür..die neuen Nachbarn. Der Fahrer mit Hut gleich symphatisch. Bernie und Susanne.

Ich hatte damals ganz frisch den Führerschein gemacht und mir die Fahrschulmaschine, eine Honda xbr 500 gleich mitgenommen. Klasse Sound und zuverlässig. Damit fuhr ich stets zur Arbeit. So lernte ich die Eisbären kennen und durfte sogar einmal die Falcone von Susanne fahren. Danach begeisterte ich mich für eine Kawasaki Z 600. Ein großer Fehler...., nach 400mal antreten lief sie sporadisch, Dank des "Improvisators" Bernie der unermüdlich den Kick niedertrat und das Ding irgenwie ans laufen kriegte...( Steuerkette....) Das war auf der Rückfahrt vom Elefantentreffen. 3 Tage mit Matsch, Schnee und Bierdosen zum Zähnespülen. Nie werde ich den Moment vergessen als um Mitternacht alle Moppeds gestartet wurden....

Bernie war immer sehr geduldig...Bei einer Party am Tenderingsee war ich es, der dann auch noch seinen Moppedschlüssel im Sand verloren hatte. Ich weiss bis heute nicht wie Bernei das hinbekommen hat...er hat ihn tatsächlich gefunden....

Irgendwann sparte ich mir als junger Familienpapa eine 350er Jawa mit Beiboot zusammen und fuhr mit meinem Sohn durch Hamborn und Umgebung. Ringtingting...und Sohn mit Wasserpistole in Cabriolets schiessend, geriet das Gespann oft zum Fluchtfahrzeug...

Dann Ende der Neunziger trennten sich unsere Wege weil ich umzog. Moppeds hatte ich seit dem viele..als Ganzjahresfahrer freute ich mich stets auf den milden Ruhrpottwinter. Einmal war sogar eine alte Sporty dabei...da hatte ich nur Probleme mit. Harley...nie wieder. Irgendwann begab ich mich mit meiner alten K 100 auf Fernstrecke. Island und fast ganz Europa waren dabei. ( gibt da auch ein Buch drüber ( Tom Waschat unterwegs-Der Club der hohen Augenbrauen/ Mercator Verlag)

Nach Wesel 2018 gezogen, stehe ich Dienstags mit meiner alten Suppenape bei Zweirad Mallach und verwöhne meine Gäste mit frisch Gekochtem. Bis eines Tages ein Hüne mit grauem Rauschebart vor mir steht. Ein Eisbär!!!! Die Freude ist groß und ich richte Grüße gen Bernie aus... -

Diese Jahr gehts Ende August einmal rund durch Dänemark mit meiner Frau. Die fährt zum Glück auch, ebenfalls Oldschool eine alte 900 Diversion mit Wohnzimmerkofferpaket. Meine K100 hat mittlerweile lächerliche 140 000 auf der Uhr und hinterlässt ein interessantes Ölmosaik im Carport. Zeit für eine neue Kupplung dieses Jahr. Also viel Geschraube, Welle raus usw. um dann einen Minidichtring für 0,50 cent zu wechseln, fuck- aber muss..

Gerne würde ich die Eisbären wiedersehen, oder wie Bernie immer sagte " leck de Gigi"-rufen und mit euch und gemeinsam mit meiner Frau Dagmar mit Dell Orto Fangnetzen um die Kurven eiern und das auffangen was die Guzzi-Gespanne manchmal verlieren :-))

Benzingrüße Tom&Dagmar


Seite 1 / 5
 

Motorradfahrerwitz

Gebete
Ein Motorradfahrer im Himmel
Ein Priester und ein Motorradfahrer treffen sich vor dem Himmelstor. Petrus lässt den Motorradfahrer sofort ein und gibt ihm die beste Wolke. Der Priester muss lange warten. Als Petrus wieder erscheint gibt er dem Priester eine mikrige und vergammelte Wolke. Der Prister protestiert: ' Ich bin Priester und habe jeden Tag in der Kirche gebetet. Warum bevorzugst du den Motorradfahrer? Petrus antwortet: 'ganz einfach mein Lieber, bei dir hat nur eine Person gebetet, aber wenn der Motorradfahrer aus dem Dorfe fuhr, beteten die Mutter, der Vater, die Schwester, der Bruder, die Freundin und alle die an dieser Strasse wohnten.

....mehr? Klicke hier!

Kennst du einen neuen Motorrad-Witz, schreib´ mir doch eine
E-Mail.